Historie

1906 gründeten die Brüder Walter und Emil Hempel die Firma. Im Laufe der 110-jährigen Geschichte ist sie weit über das ursprüngliche Kerngeschäft der Prothesenwerkstatt hinausgewachsen und hat sich mit ihren inzwischen 14 Filialen und zehn Fachbereichen zu einer festen Institution im Berliner Gesundheitswesen entwickelt.

1906

Emil Hempel gründet das erste Unternehmen in Berlin Kreuzberg.

Emil Hempel 1906

1918

Das Unternehmen wird von Emil Hempel allein geführt und findet in der Schöneberger Lützowstraße seinen festen Platz in der Berliner Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln.

1930

Das Unternehmen etabliert sich in seiner breiten Versorgungspalette sowohl als klassisches Sanitätshaus als auch der Erweiterung in den Bereichen der technischen Rehabilitation.

1943

bis 1945 mehrere Umzüge innerhalb Berlins aufgrund von Bombenangriffen.

1945

Der Gründer Emil Hempel stirbt und seine Ehefrau Gertrud wird für die nächsten 3 Jahre als Konzessionsträgerin eingetragen.

1952

Gerhard Hempel tritt als zweite Generation in das Unternehmen ein.

1958

Die Firmenzentrale wird inkl. Ladengeschäft und Werkstatt nach Berlin-Mariendorf (Bezirk Tempelhof) verlegt.

1961

Annemarie Hempel führt als Witwe das Unternehmen. Mit nur 49 Jahren und viel zu früh verstirbt Gerhard Hempel, um das Geschäft an seinen Sohn Bernd zu übergeben, der sich zu diesem Zeitpunkt noch in der Lehre befindet. Eine schwierige und kritische Phase für das Unternehmen.

1969

Bernd Hempel tritt nach Absolvierung der Meisterprüfung und des Examens für Techniker der Fachrichtung Orthopädie als dritte Generation in das Unternehmen Hempel Sanitätshaus ein.

1976

Eröffnung des Ladengeschäftes am Tempelhofer Damm 183.

1990

Nach dem Mauerfall gründen Bernd Hempel und Reinhold Müller die SanAktiv Hempel-Müller GmbH in Berlin-Mitte; zwei Jahre lang werden die Kunden aus drei Werkstatt-Containern versorgt, danach in einem Ladenlokal in der Rosenthaler Straße.

1991

Eröffnung der Filiale in der Bahnhofstraße in Lichtenrade.

1992

Eröffnung des Reha-Treffs am Mariendorfer Damm 103 (2003 Umzug zum Mariendorfer Damm 91).

1993

Eröffnung des Sanitätshauses in der Myslowitzer Straße in Berlin-Kaulsdorf.

1994

Eröffnung der Filiale am Mehringdamm 37 in Kreuzberg.

1995

Bezug der heutigen Firmenzentrale in der Prinzenallee.

2006

100-jähriges Jubiläum; Umbenennung von Hempel Sanitätshaus GmbH in Hempel GesundheitsPartner GmbH.

2007

Eröffnung des Ladengeschäftes in Berlin-Tegel. Eröffnung des Sanitätshauses in der Luisenstraße 42 in Berlin-Mitte.

2010

Gründung der Hempel Orthopädie Technik GmbH durch Andreas Hempel in Berlin-Kreuzberg.
Eröffnung des Sanitätshauses in der Breisgauer Straße 1-3 in Zehlendorf.

Filialübersicht_Zehlendorf _Außenansicht

2011

Eröffnung des Ladengeschäftes am Breitenbachplatz in Dahlem.

2012

Eröffnung der Filiale in der Königstraße 15 in Wannsee

2014

Gründung der Hempel Rehabilitation & Bewegung GmbH (Physio- und Ergotherapie) durch Sonja Hempel.
Eröffnung einer Sanitätshaus-Filiale in Berlin Marzahn.

2015

Eröffnung des Café Emil in der Firmenzentrale im Wedding.
Umzug der Hempel Orthopädie Technik GmbH aus der Bergmannstraße in die Prinzenallee.

2016

Fusion der SanAktiv GmbH, der Hempel Orthopädie Technik GmbH und der Hempel GesundheitsPartner GmbH. 110-jähriges Jubiläum und Führungswechsel in der Unternehmensleitung: Bernd Hempel übergibt die Leitung an seine Kinder Andreas und Sonja

Mit heutigem Stand sind bei 14 Filialen, der Zentrale in der Prinzenallee, den Dienstleistern BGM, Physio und Neuro, im Innen- und Außendienst ca. 200 Mitarbeiter/Innen als Partner von Verordnern und Kostenträgern zum Wohle von Kunden und Patienten beschäftigt.

Damit schreibt nunmehr die 4. Generation mit neuen Überlegungen unter Beibehaltung traditioneller Werte die Geschichte des Unternehmens fort.