Prothetik

Unsere Stärke liegt in der Prothesenversorgung nach Arm- bzw. Beinamputation. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, die Sicherheit, Effizienz und das ästhetische Erscheinungsbild wiederherzustellen – bei größtmöglichem Tragekomfort. Unser ständig wachsender Patientenstamm profitiert dabei von der Qualifikation, Erfahrung und Hingabe unserer Orthopädietechniker. Computergestützte Mess- und Fertigungsverfahren ermöglichen uns in diesem Bereich Passgenauigkeit, höchste Präzision und Funktionssicherheit.

Durch Vermessung der Körperstatik via „L.A.S.A.R.-posture“® und Video-Ganganalysen, können wir statische und dynamische Faktoren besser berücksichtigen. Als Spezialversorger bieten wir auch Hightech-Prothesen-Systeme sowohl für die obere als auch untere Extremität an. Wir sind zertifiziert für CAT-CAM- und M.A.S.-Schafttechnik, das Harmony®-System, Borggreve-Umkehrplastik-Versorgungen, Myo-Prothetik und Siliconprothetik sowie SYMBIONIC LEG 3, Proprio-Foot, Elan-Fuß, Meridium-Fuß, Rheo-Knee 3 und XC®- und C-Leg 4-Versorgung sowie Genium Bionic Prosthetic-System®. Im Bereich der Erst- und Interimsprothesen setzen wir häufig das Kenevo-Kniegelenk ein – durch verschiedene Modi-Einstellungen lässt es sich dem aktuellen Aktivitätslevel sehr gut anpassen.

Unterschenkel-Prothese

In Kürze mehr.

Oberschenkel-Prothese

In Kürze mehr.

Hüftexartikulation

Menschen mit Hüftexartikulation oder Hemipelvektomie haben dank neuer Prothesengelenke und Schafttechniken gute Möglichkeiten der prothetischen Rehabilitation.

Durch das einzigartige Helix3D Hüftgelenksystem (Otto Bock) ist ein natürlicheres Gangbild möglich. Die besondere Achsgeometrie des Hüftgelenks ermöglicht eine dreidimensionale Bewegung der Hüfte und kommt somit der natürlichen Beckenrotation entgegen. Das Helix3D reduziert die Sturzgefahr durch eine Beinverkürzung in der Schwungphase. Die hydraulische Standphasensteuerung ermöglicht neben einer gedämpften Auftrittsphase auch das alternierende Treppabgehen.

Die Konfiguration des Helix3D ist sowohl mit dem C-Leg als auch mit dem Genium möglich.

Die Stumpfeinbettung erfolgt über ein Beckenkorb, welcher aus einem flexiblen Innenliner und einem stabilen Außenschaft besteht. Ziel hierbei ist es, die Einbettungsfläche so klein wie möglich zu halten, um die Bewegung der anderen Hüfte und des Rumpfes nicht einzuschränken.

Zertifizierte Sanitätshäuser – in Berlin ist Hempel Gesundheitspartner GmbH mit dabei.
Die nachweislich große Erfahrung in der Hüftexprothetik sowie mit mikroprozessorgesteuerten Gelenken, spezielle Schulungen mit Prüfungsabschluss und die technische Ausstattung mit Spezialgeräten sind Voraussetzung, um Patienten mit dem Helix3D zu versorgen. Damit wird ein hoher Versorgungsstandard sichergestellt, so dass die komplexe Technik dieses Prothesensystems durch die Anwender voll ausgeschöpft werden kann.

Gehschule

In Kürze mehr.

Kontakt

Prinzenallee 84
13357 Berlin-Wedding
Tel.: +49 30 49 76 94 20
E-Mail: info@hempel-berlin.de

Öffnungszeiten:
Montag- Freitag: 8:00 – 18:00 Uhr

Nehmen Sie Kontakt auf: