Orthopädie Technik

Wir sorgen für Bewegung –flexibel, mobil & agil..

Unsere hochmoderne Orthopädietechnik mit ihren spezialisierten Teams bietet Ihnen individuell angefertigte Prothesen und Orthesen. Vorzugsweise setzen wir gemeinsam das Versorgungsziel im Versorgungsteam (Ärzten und Therapeuten) und fertigen das benötigte Hilfsmittel nach Ihren Anforderungen und Wünschen.

Eine erstklassige und ständig aktualisierte Ausstattung unseres Werkstattbereiches mit Geräten, Maschinen und Anlagen bildet die Grundlage unserer Qualitätsarbeit. Computergestütztes Arbeiten ist seit Jahren fester Bestandteil unserer Tätigkeit. Dank regelmäßiger Fortbildungen und Workshops verfügen unsere Orthopädietechniker und -Meister aus allen Teams über einen hohen Qualifikationsgrad und sind stets auf dem aktuellsten Stand der technischen und medizinischen Behandlungs- und Versorgungsmöglichkeiten. Unser großzügiger und barrierefreier Kunden- und Patientenbereich bietet eine ruhige, entspannte und diskrete Atmosphäre. Im Hofbereich stehen Kundenparkplätze zur Verfügung. Viele Kundendienstleistungen bieten wir auch außer Haus an.

Ihre Zufriedenheit ist das oberste Ziel für jeden unserer Mitarbeiter. Wir wissen, dass funktional und qualitativ hochwertige Hilfsmittel und Dienstleistungen ein wichtiger Baustein für die Sicherung und Steigerung Ihrer Lebensqualität und Mobilität ist. Diese Motivation hebt uns von unseren Mitwettbewerbern ab und macht uns seit jeher zu einem verlässlichen Partner der Krankenkassen, Ärzte und Krankenhäuser.

Hempel Gesundheitspartner Orthopädietechnik
Hempel Gesundheitspartner Orthopädietechnik – Werkstatt
TechnischeOrthopädie_Unterseite

Unsere Leistungen

Jedes unserer Produkte ist eine Sonderanfertigung. Damit Sie eine grobe Übersicht über unser Portfolio bekommen, haben wir die gängigen Hilfsmittel unten aufgelistet. Darüber hinaus bieten wir auch individuelle Lösungen an. Unsere qualifizierten Mitarbeiter beraten Sie gerne eingehend.

Orthetik

Auf dem Spezialgebiet der Kinderversorgungen bieten wir in enger Zusammenarbeit mit Ärzten und Physiotherapeuten alle Arten von Orthesen an. Bestimmte Erkrankungen wie  Cerebralparese (ICP), Spina bifida, Gliedmaßenfehlbildung und andere Krankheitsbilder erfordern spezielle orthopädische Hilfsmittel, welche das Gehen verbessern bzw. erst ermöglichen. Abhängig vom Krankheitsbild und anderen Faktoren stellen wir sensomotorische bzw. propriozeptive Einlagen, dynamische Fußorthesen, Unterschenkelorthesen, Oberschenkelorthesen oder hüftübergreifende Orthesen her. Hierbei kommen beispielsweise monolaterale Gelenksysteme und auch Carbonfedern zum Einsatz. Aber auch Fehlstellungen wie Skoliose und Kontrakturen an den Beinen und Armen werden u.a. durch korrigierende Orthesen behandelt. Entscheidend für die Konfiguration des Hilfsmittels ist eine genaue Anamnese und die Erfahrung des Orthopädietechnikers.

Die Poliomyelitis, umgangssprachlich Kinderlähmung, ist eine Virusinfektionskrankheit, die seit der Einführung von Schutzimpfungen in den 1950er Jahren heute als nahezu ausgerottet gilt. Trotzdem gibt es noch viele, inzwischen erwachsene Patienten, die stützende Orthesensysteme benötigen. Wir betreuen eine Vielzahl an polioerkrankten Menschen. Durch die Nutzung moderner Gelenksysteme wie auch die Verarbeitung von Leichtmaterialien und Technologien können wir Orthesen extrem leicht herstellen. Dies ist gerade für Patienten mit Post-Polio-Syndrom enorm wichtig.

Ein speziell geschultes Techniker-Team der Technischen Orthopädie von Hempel GesundheitsPartner kümmert sich vorrangig um Patienten nach einer Schlaganfall-Erkrankung. Im Fokus steht dabei die Verbesserung der Gehfähigkeit, der Greiffunktion der Hand und der Verhinderung von Fehlstellungen. Mit Hilfe von speziellen Bandagen, Orthesen und funktioneller Elektrostimulation können wir eine Verbesserung und Erleichterung im Alltag erzielen. Entscheidend für den Erfolg ist die gemeinsame Erarbeitung von Therapiezielen. Hierfür ist auch eine enge Zusammenarbeit und Absprache mit dem behandelnden Arzt, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten sinnvoll. Auch eine Erprobung im Vorfeld gibt Anhaltspunkte für die Versorgungsplanung.

Hempel Gesundheitspartner Orthopädietechnik – Rizorthes

Wir sind zertifizierter Hersteller der Rhizorthes nach Dr. Meyer.

Funktionsweise:
Die Orthese zieht durch ihre individuelle Anpassung das erkrankte Daumensattelgelenk bei jeder Beugung des Daumens ein Stückchen auseinander und verhindert dadurch die weitere Reibung an der verminderten Knorpelfläche. Zusätzlich bleibt durch die Berücksichtigung der individuellen Anatomie einer jeden Hand und die spezielle Bauart der Orthese eine nahezu freie und natürliche Beweglichkeit des Daumens erhalten. Es können alle alltäglichen Tätigkeiten aus dem privaten und beruflichen Bereich mit der „Rhizorthes“ ausgeführt werden. Somit reduzieren sich die Schmerzen und durch die aktive Bewegung kräftigt sich mit der Zeit der Kapsel-Band-Muskel-Apparat. Dieser ist durch die im Laufe der Jahre eingetretene Schwäche die Ursache für den Beginn der verminderten Knorpelflächen – die Arthrose.

Wenn Sie Beschwerden haben, können Sie sich durch unsere zertifizierten Techniker(Innen) beraten lassen. Bitte vereinbaren Sie unter der Tel.nr. 030 49769450 einen Termin.

Bei der Erkrankung an ALS (amyotrophe Lateralsklerose) ist die Betreuung und Behandlung in einem multidisziplinären Team von größter Bedeutung. Je nach Verlauf und gesundheitlichem Zustand werden Fachberater aus der Rehatechnik und physikalischen Therapie mit hinzugezogen. In der Beratung und Versorgung mit Hilfsmitteln wird durch unser speziell geschultes Personal individuell auf die aktuelle Situation und die Bedürfnisse des Patienten eingegangen. Um die funktionellen Einschränkungen auszugleichen bzw. zu mindern, wird aus dem Bereich der Orthopädietechnik mit Orthesen versorgt. Je nach Körperregion und Lähmungsart, spastisch oder schlaff, werden unter anderem maßgefertigte Orthesen hergestellt. Als Mitglied im Netzwerk für ALS–Erkrankungen (Ambulanzpartner) ist die Kommunikation zwischen den Fachdisziplinen im Sinne des Patienten organisiert und dokumentiert. Begleitende therapeutische Maßnahmen aus der Physio- und Ergotherapie können Sie zusätzlich bei uns im Haus wahrnehmen.

Prothetik

Unsere Stärke liegt in der Prothesenversorgung nach Arm- bzw. Beinamputation. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, die Sicherheit, Effizienz und das ästhetische Erscheinungsbild wiederherzustellen – bei größtmöglichem Tragekomfort. Unser ständig wachsender Patientenstamm profitiert dabei von der Qualifikation, Erfahrung und Hingabe unserer Orthopädietechniker. Computergestützte Mess- und Fertigungsverfahren ermöglichen uns in diesem Bereich Passgenauigkeit, höchste Präzision und Funktionssicherheit.

Durch Vermessung der Körperstatik via „L.A.S.A.R.-posture“® und Video-Ganganalysen, können wir statische und dynamische Faktoren besser berücksichtigen. Als Spezialversorger bieten wir auch Hightech-Prothesen-Systeme sowohl für die obere als auch untere Extremität an. Wir sind zertifiziert für CAT-CAM- und M.A.S.-Schafttechnik, das Harmony®-System, Borggreve-Umkehrplastik-Versorgungen, Myo-Prothetik und Siliconprothetik sowie SYMBIONIC LEG 3, Proprio-Foot, Elan-Fuß, Meridium-Fuß, Rheo-Knee 3 und XC®- und C-Leg 4-Versorgung sowie Genium Bionic Prosthetic-System®. Im Bereich der Erst- und Interimsprothesen setzen wir häufig das Kenevo-Kniegelenk ein – durch verschiedene Modi-Einstellungen lässt es sich dem aktuellen Aktivitätslevel sehr gut anpassen.

Wir berate Sie gerne über eine mögliche Testversorgung mit speziellen Knie- und Fußsystemen.

Menschen mit Hüftexartikulation oder Hemipelvektomie haben dank neuer Prothesengelenke und Schafttechniken gute Möglichkeiten der prothetischen Rehabilitation.

Durch das einzigartige Helix3D Hüftgelenksystem (Otto Bock) ist ein natürlicheres Gangbild möglich. Die besondere Achsgeometrie des Hüftgelenks ermöglicht eine dreidimensionale Bewegung der Hüfte und kommt somit der natürlichen Beckenrotation entgegen. Das Helix3D reduziert die Sturzgefahr durch eine Beinverkürzung in der Schwungphase. Die hydraulische Standphasensteuerung ermöglicht neben einer gedämpften Auftrittsphase auch das alternierende Treppabgehen.

Die Konfiguration des Helix3D ist sowohl mit dem C-Leg als auch mit dem Genium möglich.

Die Stumpfeinbettung erfolgt über ein Beckenkorb, welcher aus einem flexiblen Innenliner und einem stabilen Außenschaft besteht. Ziel hierbei ist es, die Einbettungsfläche so klein wie möglich zu halten, um die Bewegung der anderen Hüfte und des Rumpfes nicht einzuschränken.

Zertifizierte Sanitätshäuser – in Berlin ist Hempel Gesundheitspartner GmbH mit dabei.
Die nachweislich große Erfahrung in der Hüftexprothetik sowie mit mikroprozessorgesteuerten Gelenken, spezielle Schulungen mit Prüfungsabschluss und die technische Ausstattung mit Spezialgeräten sind Voraussetzung, um Patienten mit dem Helix3D zu versorgen. Damit wird ein hoher Versorgungsstandard sichergestellt, so dass die komplexe Technik dieses Prothesensystems durch die Anwender voll ausgeschöpft werden kann.

Die sehr spezielle Operationstechnik ermöglicht anstelle einer tumorbedingten Oberschenkelamputation den funktionellen Erhalt der Kniegelenksbewegung durch das eigene Fußgelenk mittels einer Umkehrplastik.

Die anschließende Prothesenversorgung erfordert viel Erfahrung und Kenntnisse der Operationstechniken. Ziel ist ein sowohl funktionell als auch kosmetisch bestmögliches Ergebnis.

Durch unseren sehr großen Patientenstamm mit Umkehrplastiken führen wir ständig Versorgungen durch. Dabei fließen stetig Verbesserungen in die Prothesenanfertigung und Passteilauswahl ein, wovon unsere Patienten profitieren.

Wir stellen auch wasserfeste Multifunktionsprothesen her. Diese haben gegenüber normalen Badeprothesen den Vorteil, das Carbonfederfüsse genutzt werden, um ein besseres Abrollverhalten zu ermöglichen. Alle Bauteile sind wasserfest und die Kosmetik ist in der Regel abnehmbar

Hempel Gesundheitspartner Orthopädietechnik – Sportprothetik

Sprinten

Für sportbegeisterte Amputierte gibt es nun ein Kniegelenk von Otto Bock, welches speziell für die Freizeitsport entwickelt wurde. In Kombination mit dem 1E90 Sprinterfuß ist es ideal zum Joggen. Das 3S80 Sportkniegelenk besitzt eine für den Laufsport optmierte Rotationshydraulik. Mit dieser Sportprothese ist es möglich auf verschiedensten Untergründen zu Laufen.

Das Sportkniegelenk 3S80 (Fa. Otto Bock) ist so konstruiert, dass es der hohen Belastung beim Laufen standhält. Die Rotationshydraulik wurde für den Laufsport optimiert: Das Gelenk dämpft die Beuge- und Streckbewegungen in der Schwungphase so, dass auch bei hoher Schrittfrequenz während des Laufens ein dynamischer Bewegungsablauf ermöglicht wird. Die manuell zu bedienende Sperre an dem neuen Kniegelenk ermöglicht einen sicheren Stand, was speziell bei Aufwärm- und Dehnübungen von Vorteil sein kann.

Der widerstandsfähige Carbonfederfuß 1E90 (Fa. Otto Bock) Sprinter ist durch eine besonders hohe Energierückgabe ideal zum Joggen und Laufen. Die Feder steht in unterschiedlichen Steifigkeitsvarianten zur Verfügung, die in Abhängigkeit vom Körpergewicht und der Lauferfahrung gewählt werden können. Zwei Sohlen stehen zur Auswahl: Die Universalsohle mit einem All-Terrain-Profil eignet sich beispielsweise für das Laufen auf Waldwegen, während eine Spikesohle speziell für den schnellen Sprint auf der Tartanbahn genutzt werden kann.

Allround-Sportprothese

Für den Freizeitsport, gibt es inzwischen ein größere Auswahl an Sportfüßen, mit den man Joggen, Springen aber auch normal Laufen kann. Der Challenger von Otto Bock zum Beispiel ermöglich auch das Tragen von Sportschuhen. Viele Sportler haben auch gute Erfahrungen mit dem Blade XT (Fa. Endolite).

Radsport

Auch für Freunde des Radsports bieten wir Hilfsmittel. Sowohl Stumpfadaptionen für den Lenker bei Armamputation wie Beinprothesen, welche aerodynamisch designt sind und über ein Click-System verfügen. Ihre Anforderung ist unsere Herausforderung.

Haben Sie Interesse? Rufen Sie uns an und lassen Sie sich beraten. Bei uns können Sie Sportprothesen auch testen.

Wir vermitteln auch Kontakte zu Behindertensportvereinen!

Gehschule

Alles in einem Haus:

Für Erst- und Interimsversorgungen bieten wir in Zusammenarbeit mit unserer Physio- und Ergotherapie eine Prothesengehschule an. Speziell geschulte Therapeuten trainieren das Gehen mit der Prothese, über das Handling mit der Prothese (An- und Ausziehen, Pflege, etc) und kraftigen gezielt die Muskulatur.

Ihr Vorteil bei uns: es sind alle Spezialisten in einem Haus. Durch die Vernetzung von Ergo-, Physiotherapeuten und Orthopädietechnikern können wir eine ganzheitliche Versorgung anbieten.

Wir bieten auch Auffrischungskurse für langjährig amputierte Patienten an.

Rehasport für Menschen mit Amputationen
Sie möchten wieder fit und aktiv am Leben teilnehmen?

Dann kommen Sie zu uns zum Reha-Sport und trainieren gezielt für die Prothesenversorgung Ihre Muskulatur, Koordination und Fitness unter professionieller Anleitung unserer ausgebildeten Reha-Sporttrainer.

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie ein unverbindlichen Beratungstermin.

Tel.: 030 497694 210 Mail: info@hempel-physioergo.de

Kontakt

Hempel GesundheitsPartner GmbH
Technische Orthopädie
Prinzenallee 84
13357 Berlin

Tel.

+49 30 49 76 94 50

Fax

+49 30 49 76 94 55

E-Mail

info@hempel-berlin.de

 

Öffnungszeiten:

Mo+ Mi

07:30 – 18:00 Uhr

Di + Do

07:30 – 16:00 Uhr

Fr

07:30 – 14:30 Uhr